Mattheusser Logo

Grundsteinlegung auf der Rosenhöhe

In Offenbach entstehen 70 neue Eigentumswohnungen


Gemeinsam mit dem Projektteam von Kondor Wessels legte der Oberbürgermeister Offenbachs Dr. Felix Schwenke am Montag den Grundstein für insgesamt sieben Häuser mit jeweils zwei bis drei Geschossen sowie einem Staffel- und einem Untergeschoss. Die 70 neuen Eigentumswohnungen, die auf einer Grundstücksfläche von 6.680 Quadratmetern entstehen, werden mit Wohnflächen von 65 bis 126 Quadratmeter realisiert und variieren zwischen zwei bis vier Zimmern. Alle Wohneinheiten sind mit eigenem Balkon oder eigener Terrasse geplant, die entweder den Blick auf den begrünten Innenhof mit Spielplatz oder die Aus-sicht auf den Stadtwald ermöglichen. Eine Tiefgarage bietet 64 PKW-Stellplätze, 16 Stellplätze davon werden mit einer Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge ausgestattet. Bei diesem Projekt wird besonders auf eine hochwertige und nachhaltige Bauweise geachtet. Bereits die Planung sowie auch die Ausführung erfolgen nach dem Effizienzhausstandard 55 EE. Ein Teil des Strombedarfs des Quartiers wird über ein mit Biogas betriebenes BHKW gewonnen.

Das Neubauprojekt entsteht auf dem Grundstück Eifelweg 8-10 und Dietzenbacher Straße 119 und liegt somit in unmittelbarer Nähe zum Stadtwald. Aufgrund der ruhigen und grünen sowie dennoch zentrumsnahen Lage sind die Wohnungen besonders für Familien und Paare attraktiv. „Ich freue mich schon auf den Anblick, wenn 2025 Leben in die Rosenhöhe eingezogen ist und die ersten Fußballtrikots des nahegelegenen Vereins über den Gartenzäunen hängen“, erläutert Dr. Roland Lippke, Büroleiter der Kondor Wessels Planungsgesellschaft mbH. Till Diekmann, Niederlassungsleiter der Kondor Wessels Frankfurt Main GmbH, bedankt sich bei Dr. Felix Schwenke für die gute Kooperation mit der Stadt seit dem Planungsstart im Jahr 2018: „Nach den Kappus-Höfen, die wir in diesem Jahr erfolgreich an die neuen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben konnten, ist die Rosenhöhe das zweite Projekt, das wir in Offenbach realisieren. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt Offenbach können wir als Unternehmen mutig sein und trotz der momentanen Lage für die Bürgerinnen und Bürger neuen Wohnraum schaffen, der Offenbach würdig ist“.

Die Fertigstellung des Projekts ist bis Anfang 2025 geplant.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN