Mattheusser Logo

Das Studio Apartment:
Eine Investition in die Zukunft? 

22.06.2020 | Immobilie als Kapitalanlage


Die Urbanisierung schreitet mit großen Schritten voran. Dabei gehen Experten davon aus, dass besonders die steigende Globalisierung zu einer weiteren Verdichtung städtischer Gebiete führen wird. Gewinner dieser Entwicklung sind pulsierende Metropolen wie Frankfurt oder Hamburg. Hier finden Bewohner einen gekonnten Mix aus Hightech, Vernetzung, Jobvielfalt und Lebensqualität, der in Zukunft noch stärker an Bedeutung gewinnt. Der schon heute hart umkämpfte Wohnungsmarkt in diesen Gebieten, wird sich durch den vermehrten Zuzug intensivieren, wobei Immobilienentwickler vermehrt auf multifunktionale Wohnräume und Micro Apartments setzen. 

Technologie und Individualität als Treiber der Urbanisierung 

Der Wunsch nach Selbstverwirklichung und Individualität ist heutzutage stärker ausgeprägt als je zuvor. Unsere neuen Lebensmodelle verändern hierbei unsere Ansprüche. Lebten Familien noch vor wenigen Dekaden in mehreren Generationen gemeinsam unter einem Dach, so mutet dieses Wohnmodell heutzutage fast schon antiquiert an. Gemäß Statistik wohnten allein im Jahr 2018 mehr als 17 Millionen Deutsche in sogenannten Singlehaushalten und auch die Anzahl der Alleinerziehenden steigt konstant. Diese Menschen stellen andere Ansprüche an ihren Wohnraum. Dabei rückt der gesellschaftliche Zusammenhalt in den Vordergrund. Innovativer Wohnungsbau berücksichtigt die geänderten Umweltbedingungen und setzt vermehrt auf Wohnanlagen mit kleinen Wohnräumen und durchdachten Studio Apartments, die ihren Bewohnern zwar weniger Wohnfläche, dafür jedoch mehr gemeinschaftliche Services bieten. Die Nutzungskonzepte umfassen Gemeinschaftsgärten, Schwimmbäder, Fitnessräume, Dachterrassen und Aufenthaltsräume, die von allen Bewohnern genutzt werden können. 

Nachhaltiges Micro-Living wird zur Norm 

Das gemeinschaftliche Wohnen in Co-Living-Spaces ist weit mehr als Ausdruck einer neuen Kultur. So bieten Micro Apartments nicht nur maximale Privatsphäre und Komfort auf kleinstem Raum. Vielmehr löst die platzsparende Wohnform für Mieter das Problem der oftmals unerschwinglichen Mieten in Großstädten und bietet dennoch genügend Flexibilität, um mobil und ortsungebunden zu bleiben. Dank zentraler Lage ist es den Bewohnern zudem möglich, Arbeit, Freizeit, Einkaufen sowie das soziale Leben optimal miteinander zu verbinden. Ein tägliches Pendeln und lange Anfahrtswege entfallen, wodurch sich der ökologische Fußabdruck deutlich verringert. 

Kapitalanleger setzen auf smarte Grundrisse 

Bereits heute leben und wohnen mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten. Prognosen gehen davon aus, dass schon im Jahr 2030 mehr als fünf Milliarden Menschen im städtischen Bereich leben werden. Für den seit langem angespannten Wohnungsmarkt bedeutet dies eine deutliche Verschärfung. In besonders beliebten Wohngebieten kann daher mit einer wahren Mietexplosion gerechnet werden. Profiteure dieses Trends sind Immobilieneigentümer, die über Wohnraum in begehrten Stadtteilen verfügen. Dabei lässt sich jedoch nicht jede Wohnung gleich einfach vermieten. Vielmehr gilt es, bei der Auswahl der Wohnung auf intelligente und flexible Grundrisse sowie smarte Energiesparkonzepte zu achten. Nur so lässt sich ein Studio Apartment in zentraler Lage sowohl beruflich als auch privat nutzen und gibt Mietern gleichzeitig genügend Raum, um ihre Individualität zum Ausdruck zu bringen.

KAUFANGEBOTE KAPITALANLAGEN